Eifelblasorchester Rescheid e.V.

Chronik

2018
Ab Januar 2018 gehen Roland Smeets und das Eifelblasorchester getrennte Wege. Im März startet dann die Zusammenarbeit mit der neuen Dirigentin Gabriela Heinen, mit der im Juli die ersten Auftritte stattfinden. Leider schaffen wir es dieses Jahr aus unterschiedlichen Gründen nicht, unsere Jahreskonzerte umzusetzen. Dennoch können wir auf 19 Auftritte zurückblicken und freuen uns umso mehr auf 2019.

2017
Der Verein feiert sein 20-jähriges Jubiläum im Rahmen eines Musikfestes. Dieses Fest wurde zusammen mit der Löschgruppe Rescheid gefeiert, die auf 85 Jahre aktive Zeit zurückblickten. Ab sofort heißt das Orchester offiziell Eifelblasorchester Rescheid e.V.

2014
Im Februar beginnt die Zusammenarbeit mit Roland Smeets. Im Mai verstirbt leider Erhard Knies. Der erste Auftritt mit Roland Smeets findet im Mai statt, insgesamt werden 18 Auftritte gespielt. Für das Probe-Wochenende kehrt der Verein nach Prüm zurück.

2013
Ab Sommer fällt Erhard Knies aus gesundheitlichen Gründen aus, Christian Wassong übernimmt als Interimsdirigent bis zu den Jahreskonzerten. Vorher erfolgte ein Probe-Wochenende in Bitburg. Es kam in diesem Jahr zu 15 Auftritten.

2012
Im März werden unter der Leitung von Erhard Knies die ersten Konzerte veranstaltet. Im Juni feiert der Verein sein 15-jähriges Jubiläum. Das diesjährige Probe-Wochenende wird in Daun durchgeführt. Insgesamt spielt das Orchester 15 Auftritte.

2011
Ab August übernimmt der Dirigent Erhard Knies das Dirigat. Neben insgesamt sieben Auftritten findet ein Probe-Wochenende im Dezember in Kyllburg statt.

2010
Es werden 17 Auftritte gespielt. Zum ersten Mal findet das Probewochenende im Jugendgästehaus in Prüm statt. Die Zusammenarbeit mit Harrie Boers endet zum 31.12.2010.

2008
Zum letzten Mal richtet das JBO die Giescheider Kirmes aus und bestreitet insgesamt 17 Auftritte.

2007
Im Juni diesen Jahres feiert das Jugendblasorchester sein 10-jähriges Jubiläum. Es werden 14 Auftritte gespielt

2006
Auch in diesem Jahr kümmert sich das JBO um die Ausrichtung der Giescheider Kirmes. Es kommt zu insgesamt 18 Auftritten.

2005
Ab April dirigiert Harrie Boers aus Maastricht und führt im November zum ersten Mal ein Konzert in der Rescheider Kirche durch, was sich als anhaltende Tradition erweisen wird. Es gibt insgesamt neun Auftritte in diesem Jahr.

2004
Der Verein richtet zum ersten Mal die Giescheider Kirmes aus. Von Mai bis Dezember übernimmt Wolfgang Sitta als Dirigent und unter ihm wird im November der "Bunte Abend" in Rescheid veranstaltet.

2003
2 Mitglieder absolvieren erfolgreich den D3-Lehrgang, die nächsten Schüler absolvieren erfolgreich den D1-Lehrgang. Insgesamt werden 17 Auftritte gespielt. Im Dezember trennen sich das Orchester und der Dirigent Karl Vey, das Dirigat wird provisorisch von zwei Mitgliedern übernommen.

2002
Auftritt des Musicals "Unser Vater unser" zusammen mit der Band "Horizont", 8 Musiker absolvieren erfolgreich den D2-Lehrgang.

2001
4 Musiker absolvieren erfolgreich den D1-Lehrgang. Erster Auftritt der 16 Nachwuchsmusiker.

2000
13 Nachwuchsmusiker stoßen als aktive Musiker/innen zum Orchester hinzu. Beginn einer neuen Ausbildung. 13 Musiker absolvieren erfolgreich den D1-Lehrgang. Das Orchester tritt dem Volksmusikerbund bei.

1998
Erstmalige Vereinsinterne Ausbildung von neuen Musikern.

1997
Am 24.08.1997 wird das Jugendblasorchester Rescheid aus einer Idee von Jugendlichen aus den Orten Rescheid, Kamberg und Giescheid heraus gegründet. Das Orchester hat zu Beginn 14 Musiker/innen und wird von Karl Vey dirigiert. Der erste Auftritt findet genau zwei Monate nach der Gründung statt und besteht aus drei Liedern, die auf einer Goldhochzeit gespielt wurden. Bis zum Jahresende gibt es bereits sechs Auftritte für die jungen Musiker/innen.

Wappen




28.08.19

Kirmes in Giescheid


01.09.19

Musikfest in Manscheid


17.11.19

Konzert in Rescheid


24.11.19

Konzert in Hellenthal